Artikelformat

Sylt im September 2011

Sylt… Das Reiseziel meiner Kindheit und auch heute noch ein willkommenes Plätzchen, zu dem ich immer wieder gerne reise. Diese Nordseeinsel bietet auf begrenztem Raum alles, was das Urlaubsherz begehrt: gutes Klima, Essen, Strand, Meer, Wind, Parties und unberührte Natur.

Sylt immer eine Reise wert

Egal ob zu Fuß, mit dem Rad, dem Auto oder mit dem Schiff: es gibt nach meinen unzähligen Reisen immer noch Plätze, die ich noch nie gesehen habe.

Ein Tipp für alle Besucher: nehmt Euch, egal zu welcher Jahreszeit immer auch genügend warme Klamotten mit, denn der Wind kann schonmal ordentlich durchpusten. Das ist nicht zuletzt auch ein Grund, warum auf Sylt regelmäßig Windsurfcups stattfinden.

Gosch ist ebensowenig auszuweichen wie der Wind. Klein angefangen erstreckt sich das Filialnetz nicht mehr nur auf den Nordseebereich. Auf Sylt kann man leckeren Fisch in List, Westerland und Wenningstett genießen! Ein absolutes Muss für die Besucher, denn es ist wirklich köstlich!

Sylt ist teuer, keine Frage! Die Fahrt mit dem PKW erfordert eine Überfahrt beispielsweise mit dem Autozug. Die Kosten hier sind in den letzten Jahren auch immer stetig angestiegen (heute: Hin- und Rückfahrt ab Niebüll: 88€). Und auch auf Sylt selber kann man in entsprechenden Orten (Kampen) und Restaurants ne Menge Geld ausgeben, allerdings kann man auch mit einem „normalen“ Geldbeutel alles erleben, was die Insel so hergibt!

Impressionen Sylt

So, genug der Worte, nun noch ein paar Fotos von meiner Syltreise im September 2011.

Die Sylt-Hymne

Natürlich darf an dieser Stelle das Video der Ärzte „Westerland“ nicht fehlen:

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.