Artikelformat

Urlaub in Thailand und Kambodscha 2014 – Ankunft in Bangkok

Der Flug und die Ankunft in Bangkok. Geklatscht hat keiner… Bin ich auch gar nicht traurig drum =) Und dann Bangkok. Ich muss dazu sagen, dass es mein erstes Mal Asien war – sicher auch nicht das letzte Mal – und mich die ganze Szene schon geflashed hat.

Wie ich schon in meinem ersten Beitrag zum Urlaub Thailand/Kambodscha geschrieben habe, sind wir mit Emirates geflogen. Es macht allein schon Spaß mit dieser Fluggesellschaft zu fliegen, da die Stewardessen und Stewards sehr schick gekleidet sind: Helles Kostüm und dazu eine rote Mütze, von der ein weißen Tuch um den Hals fällt. Ich bin ja schon einige Male geflogen, aber so stilsicher war bisher noch keine Kabinencrew! Essen war auch gut und natürlich durfte der kleine Umtrunk im Flugzeug auch nicht fehlen. Der Umstieg in Dubai war ok und auch das letzte Stückchen dann nach Bangkok war reibungslos, auch Dank des umfangreichen Medienangebots: Spiele (auch mit anderen Fluggästen) und die Auswahl an Filmen war auch gigantisch. Gut, dass man sich Filme auch in einer Liste speichern konnte 🙂

Unsere Flugzeiten (Ortszeiten – wie lang der Flug insgesamt war, darf jeder selber rechnen 😉 ):

  • Abflug München: 22:35 Uhr – Ankunft Dubai: 06:30 Uhr
  • Abflug Dubai: 09:40 Uhr – Ankunft Bangkok/Suvarnabhumi: 19:15 Uhr

Nach der immigration wussten wir, dass wir mit der Bahn ins Zentrum von Bangkok fahren möchten. Ist ja doch ein ganzes Stück und nach dem langen Flug hatten wir keine Lust lang nach einem Bus zu suchen oder teuer Geld schon zu Beginn des Uralubs für ein Taxi auszugeben. Praktisch war, dass die Skytrain gleich im Flughafen startet und wir auch nicht lange suchen mussten. Der Ausstieg aus der Bahn allerdings war krass… Denn zum ersten Mal nach Stunden waren wir in unklimatisierten Raum. Und das hat mich schon ein wenig umgehauen. 35 Grad, Verkehr, Lärm und auf einmal der Geruch der Stadt. Ganz ehrlich? Ich finde es nicht mehr verwunderlich, wenn Leute auf der Strasse Atemmasken tragen, denn man konnte den Smog nicht nur riechen, sondern sehen und auch sonst hängt ein komisches Geruch über Bangkok. Ausgenommen natürlich in der Nähe der leckeren Essenstände! Und all die TukTuks! Eine ganz andere Welt… ehrlich! Alleine auch dadurch, dass die meisten Menschen lächeln. Nicht wie hier morgens oder abends in der Berliner U-Bahn, wo man mit allem, aber sicher zu den Zeiten nicht mit einem Lächeln rechnen sollte 😉

Bilder vom Flug und der Ankunft

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.